Ein Platz für kleine Kicker

20 Mai

Benefizfußballturnier zugunsten des neuen Fußballplatzes von St. Petri am 17. Mai 2019

Bremen-Ost. Es herrscht reges Treiben auf dem Gelände der Bezirkssportanlage Hemelingen. Spieler und Spielerinnen in bunten Trikots begrüßen sich, wärmen sich auf und kicken den Ball zum Spaß hin und her. Die Stimmung ist gespannt und voller Vorfreude zu Beginn des ersten Benefiz-Fußballturniers der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe.

„Wir sammeln für unseren neuen Fußballplatz, denn da kann eigentlich kein Kind mehr spielen“, sagt die stellvertretende Einrichtungsleitung Dr. Ramona Buchholz zu Beginn des Turniers. Das Benefizfußballturnier soll Spenden für die Neugestaltung des Fußballplatzes auf dem Hauptgelände der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe einbringen, auf dem die Kinder und Jugendlichen aus St. Petri und aus dem Stadtteil gemeinsam bei jedem Wetter spielen. Damit der Platz im neuen Glanz erstrahlen und dessen Funktionalität noch weiter verbessert werden kann, werden insgesamt 100.000 Euro benötigt. „Dieses Turnier ist ein Teil unserer Spendenkampagne“, so Dr. Ramona Buchholz. Sie erwähnt beispielhaft einige Spenderinnen und Spender, die schon jetzt die Kampagne unterstützen. Eine Großspende hebt sie dabei besonders hervor, die noch kurz vor dem Turnier bei St. Petri ankam. Peter Lürssen unterstützt die Neugestaltung mit 25.000 Euro – so feiert St. Petri mit dem Benefizturnier auch gewissermaßen „Bergfest“, denn mehr als 50.000 Euro sind somit schon für den Fußballplatz gesammelt worden – wie Dr. Ramona Buchholz strahlend betont. Der Beifall ist groß.

Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer bedankt sich bei den anwesenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für das Mitmachen beim Benefizfußballturnier: „Es geht nicht nur darum, Geld aufzutreiben, sondern auch um den gesellschaftlichen Aspekt – Menschen zusammenbringen, die die gute Sache unterstützen.“ Dem schließt sich auch Landesdiakoniepastor Manfred Meyer an, der betont, dass Fußball ein Spiel mit großem Zusammenhalt ist. Beide wünschten allen Anwesenden viel Spaß und St. Petri volle Spendendosen.

Und schon startet das Turnier: Fußballberühmtheit Ailton und die Bürgerschaftspräsidentin führen den Anstoß aus. Dann geht es los mit dem Eröffnungsspiel der Kindermannschaften der Fußball-AG St. Petri und aus dem Jugendhaus Hemelingen. Gespielt wird auf zwei Feldern und in zwei Gruppen. Mit dabei sind Mannschaften von Lamotte Oils GmbH, eine Lehrermannschaft der GSO, die Mitarbeitenden-Mannschaft des Firmenverbunds der Diakonische Jugendhilfe Bremen, Gesundheit Nord GmbH, Willenbrock und die Mitarbeitenden-Mannschaft von St. Petri.

Drum herum gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit einer Hüpfburg (gespendet vom Landessportbund), Kickertische von Kick and More (zwei gespendete Tische, für das Jugendhaus Hemelingen und zum Versteigern), ein Spendenstand mit weiteren Informationen zum Fußballplatz sowie Essen und Trinken. Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer und Landesdiakoniepastor Manfred Meyer schneiden gemeinsam die Benefizfußballturnier-Torte an, die nicht nur toll aussieht, sondern auch super schmeckt. Weitere Höhepunkte des Turniers sind die Werder-Trikot-Verlosung, die der jugendliche Felix freudestrahlend gewinnt, sowie die Tanz-Aufführung der Mädchen vom Jugendhaus Hemelingen.

Richtig spannend wird dann das Finalspiel, moderiert von Turnierleiter Frank Kunzendorf und vom Spendenbeauftragten Kay-Ole König, zwischen der Lehrermannschaft der GSO und der St. Petri Mannschaft. Zunächst geht die GSO in Führung, dann kommt zwei Minuten vor Spielende der Ausgleich (1:1). Beim 9-Meter-Schießen wird es nochmal richtig spannend: Alle stehen gebannt am Spielfeldrand und halten die Luft an – nach wenigen Schüssen ist klar: St. Petri holt sich den Wanderpokal (gestiftet von Frank Kunzendorf)!

Torschützenkönig wird an diesem Tag Faro Tuncel, bester Spieler ist Clinton Helmdach. Bei der Pokalübergabe ist das Petri-Team in den gelben Trikots bester Stimmung – ein Sieg für St. Petri in doppelter Hinsicht, denn das oberste Ziel des Turniers sind die Spenden für den neuen Fußballplatz. Mehr als 400 Euro sind an diesem Tag zusammengekommen. Wieder ein kleiner Schritt auf dem Weg zum Erreichen des Ziels von 100.000 Euro.

Text: Regina Bukowski
Fotos 1,3,5 und 6: Karsten Klama

Hier geht es zur Spendenseite!