Pferdegestützte Pädagogik im St. Petri

Die St. Petri Kinder- und Jugendhilfe bietet auf ihrem großzügigen Hauptgelände in Alt-Osterholz auch pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Pferden an. Dort leben zur Zeit fünf für diese Arbeit speziell ausgebildete Pferde von unterschiedlichem Alter, Temperament, Größe und Aussehen in einem Offenstall innerhalb ihres Herdenverbandes. Durch die Spanne vom vorwitzigen Pony bis zum mächtigen Kaltblut lässt sich jedem Kind, mit Rücksicht auf dessen Größe, Alter und Charakter, ein geeignetes Pferd zuordnen. Eine licht- und luftdurchflutete Reithalle erlaubt das Reiten in jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter und ermöglicht auch den Rückzug in geschützte Einzelsituationen. Erfahrene Fachkräfte begleiten die Kinder mit großem Engagement in ihrer Entwicklung.

Heilpädagogisches Reiten

Die Arbeit mit dem Medium Pferd und das Reiten sprechen die Kinder über alle Sinne an und fordern sie körperlich, emotional, geistig und sozial. Bestandteile des heilpädagogischen Reitens sind neben dem Reiten auch der Kontakt und Umgang mit dem Pferd, außerdem das Pflegen, Führen und Füttern des Pferdes. Auf dem Pferd gibt es eine breite Spanne von geführten Ausritten über motorischen Übungen auf dem longierten Pferd bis zum selbständigen Reiten. Im Mittelpunkt steht aber nicht der Erwerb von reiterlichen Kompetenzen, sondern die Förderung der individuellen Entwicklung des Kindes. Heilpädagogisches Reiten eignet sich als Unterstützung bei den verschiedensten Entwicklungsaufgaben. Besonders gute Erfahrung haben wir mit dieser Arbeit in folgenden Fällen gemacht:

- Frühe (strukturelle) Störungen
- Störungen in der emotionalen Entwicklung, Kommunikations- und Beziehungsprobleme
- mangelhaftes Körperbewusstsein und motorische Defizite
- Wahrnehmungs- und Verhaltensstörungen
- Probleme in der Sprachentwicklung

Pferdegestützte, erlebnispädagogische Gruppenarbeit

Wir bieten für Kleingruppen von bis zu vier Kindern in Begleitung einer Betreuungsperson tiergestützte Gruppenarbeit an. Die Gruppen werden von einer qualifizierten Reitpädagogin angeleitet und unterstützt von je einem unserer Ponys bzw. Pferde.

Unsere Grundlage basiert auf der Stundengestaltung nach dem inklusiven, tiererlebnispädagogischen Ansatz TEAM PONY CONCEPT®. Es handelt sich um ein kindgerechtes, sicheres Heranführen an Pferde durch Basisarbeit vom Boden bis auf den Pferderücken.

Ziele
• Ganzheitliche psychomotorische Förderung, d. h. positive Selbst- und Gruppenerfahrung, Förderung der Körperwahrnehmung, der Bewegungskoordination und Feinmotorik sowie Gleichgewichtsschulung
• Soziales Lernen durch Interaktion miteinander und mit dem Pony, d. h. Kooperation und Kommunikation in kindgerechten Spielen
• Schaffung eines Bewusstseins für Tiere und ihre Bedürfnisse
• Natur mit allen Sinnen erleben

Inhalte sind die Pflege und Versorgung des Pferdes, das Kennenlernen des Lebensumfeldes der Pferde und der Pferdesprache, die spielerisches Heranführung an das Reiten und Führen eines Pferdes sowie Sitz- und Bewegungsschule.

Angebote für Kindergärten
Im Rahmen einer Spielgruppe werden die Kinder behutsam und sicher an Ponys und deren Lebensumfeld herangeführt. Altersgerechte Bewegungslieder und Spiele lassen sie dabei die Ponywelt mit allen Sinnen erleben.

Angebote für Schulen
In der Kleingruppe lernen die Schüler_innen sicher und selbstbewusst mit Pferden und Ponys umzugehen und sie zu pflegen. Beim Reiten und im Umgang mit dem Pferd wird spielerisch Sozialkompetenz gefördert sowie die aufrechte Körperhaltung und die Gesamtkörperkoordination geschult.

Workshops
Je nach thematischer Ausrichtung bieten wir auch Workshops für begleitete Gruppen von bis zu 10 Kindern an.

Die Dauer der Einheiten beträgt maximal 2 Stunden.

Kontakt:

Tel. 0421-4279539
Email: reiten@stpetribremen.de